Offizielle Website der
RLSW Regionalliga Südwest GmbH


News


Zurück zur Übersicht

08.02.2024

Sportgericht belegt Kickers Offenbach mit Teilausschluss der Öffentlichkeit für ein Heimspiel

Das Sportgericht der Regionalliga Südwest hat den Regionalligisten Kickers Offenbach im Einzelrichterverfahren wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger im Meisterschaftsspiel gegen die TuS Koblenz am 20.10.2023 mit einem teilweisen Ausschluss der Öffentlichkeit für das Meisterschaftsheimspiel des 23. Spieltags am 09.03.2024 gegen den TSV Schott Mainz belegt.

Im Rahmen des Meisterschaftsspiels gegen die Tus Koblenz am 20.10.2023 kam es in der 83. Spielminute beim Spielstand von 1:1 zum Wurf mehrerer Becher auf das Spielfeld in Richtung eines verletzt am Boden liegenden Spielers der TuS Koblenz.

Bei Heimspielen von Kickers Offenbach kam es in der Vergangenheit zudem immer wieder zu Würfen von Gegenständen aus dem Bereich der Waldemar-Klein-Tribüne. Bereits im Jahre 2015 wurde Kickers Offenbach wegen des Werfens von Gegenständen auf das Spielfeld mit Urteil des DFB-Sportgerichts zu einem Teilausschluss der Zuschauer sowie mit Urteil des Sportgerichts der Regionalliga Südwest zu einem Teilausschluss der Zuschauer im Bereich der Waldemar-Klein-Tribüne auf Bewährung verurteilt. Mit einem Urteil des Sportgerichts der Regionalliga Südwest im Jahre 2018 wurde Kickers Offenbach neben einer Geldstrafe zur Erarbeitung eines Sicherheitskonzepts verurteilt. In fünf weiteren Urteilen wurden für Kickers Offenbach zudem Geldstrafen verhängt. Im Rahmen eines weiteren Verfahrens, das derzeit noch anhängig ist, hat das Sportgericht eine Sachverständigenbegutachtung durchführen lassen, ob geeignete infrastrukturelle Maßnahmen im Bereich der Waldemar-Klein-Tribüne ergriffen werden können, um zukünftig "Wurfgeschosse" auf das Spielfeld zu verhindern. Die sachverständige Begutachtung hat ergeben, dass solche Maßnahmen nicht bestehen. Kommt es künftig zu weiteren Vorfällen, wird das Sportgericht der Regionalliga Südwest dem Verein weitere sicherheitstechnische Auflagen erteilen, um die Sicherheit der Spieler und Offiziellen zu gewährleisten.

Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.
Binnen 48 Stunden nach Zugang der Entscheidung kann der betroffene Verein beim Sportgericht der Regionalliga Südwest noch Einspruch einzulegen



Zurück zur Übersicht


E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram
LinkedIn